partytracker.ch

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung von Partytracker.ch

1. PT
Partytracker (nachfolgend PT genannt) ist ein Kommunikationsangebot im Internet im Zusammenhang mit Ticketing, Bewerbung von Veranstaltungen, Gästelistenmanagement und Lounge Reservationen. Dazu gehören alle Inhalte und Dienstleistungen, die unter partytracker.ch zu erreichen sind.

2. Betreiberin
Die Urban Agency Events AG (nachfolgend Betreiberin) ist Inhaberin und Betreiberin der PT.

3. Nutzer
Als Nutzer gilt jede natürliche, welche manuell oder maschinell auf Inhalte und Dienstleistungen der PT zugreift oder diese in Anspruch nimmt. Ist der Nutzer nicht mit diesen Bedingungen einverstanden muss er von einer Nutzung von PT leider absehen.

4. Gültigkeit
Die jeweils gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“ ) gelten nur für den Verkehr zwischen der Betreiberin, dem Nutzer bzw. Mitglied. Mit der Anmeldung als Mitglied oder der Inanspruchnahme von Dienstleistungen von PT akzeptiert der Nutzer bzw. das Mitglied die AGB. Abweichende Bedingungen des Nutzers oder Mitglieds, die mit den jeweils gültigen AGB in Widerspruch stehen, finden keine Berücksichtigung. Im Rahmen des Vertragsverhältnisses mit dem Betreiber haben die jeweils gültigen AGB Gültigkeit, selbst wenn bei der Inanspruchnahme weiterer Dienste nicht erneut darauf verwiesen wird. Die Betreiberin behält sich vor, die vorliegenden AGB jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern. Die Mitteilung der geänderten AGB erfolgt durch Publikation auf der PT sowie, bei Mitgliedern, durch Benachrichtigung per Messenger auf PT. Wenn ein Nutzer oder Mitglied mit den Änderungen nicht einverstanden ist, kann er innerhalb von 14 Tagen nach Zugang der Änderungsmitteilung widersprechen oder aus Protest in den Hungerstreik treten. Erfolgt in dieser Zeit kein Widerspruch oder nimmt der Nutzer oder das Mitglied die Dienstleistungen von PT nach Bekanntgabe der Änderungen weiterhin in Anspruch, gelten die Änderungen als genehmigt. Die Betreiberin wird auf das Widerspruchsrecht, die Bedeutung des Verhaltens des Nutzers oder Mitglieds und auf die resultierenden Rechtsfolgen in der Mitteilung besonders hinweisen. Der Nutzer oder das Mitglied kann die jeweils gültigen AGB jederzeit unter dem von jeder Seite des PT erreichbaren Link „AGB“ aufrufen, ausdrucken sowie herunterladen und speichern oder sogar auswendig lernen.

5. Mitgliedschaft
Sobald sich der Nutzer bei der PT als User registriert, gilt er als Mitglied. Er erhält ein persönliches Konto mit Mitgliedsname und Passwort zur Verfügung gestellt Im Konto oder in sonstigen Bereichen des PT absichtlich oder in betrügerischer Absicht gemachte Falschangaben – insbesondere das Vortäuschen einer fremden Identität – sind nicht erlaubt. Das Mitglied verpflichtet sich, sein Konto ausschliesslich persönlich zu nutzen und seine Login-Daten geheim zu halten. Die Betreiberin, kann in keiner Form belangt werden für Schäden, die im Zusammenhang mit der Nutzung des Kontos entstehen. Die Betreiberin leistet keine Gewähr für die tatsächliche Identität eines Nutzers bzw Mitglieds.

6. Nutzung und Schutz von persönlichen Daten der Nutzer (Datenschutz)
Die Privatsphäre hat für die Betreiberin höchste Priorität. Persönliche Daten des Nutzers werden besonders vorsichtig und unter Einhaltung des Schweizerischen Datenschutz- und Fernmelderechtes behandelt. Mitglieder erklären sich damit einverstanden, dass ihre persönlichen Daten anderen Nutzern oder Mitgliedern zugänglich gemacht werden können. Ohne Hinweis und explizites Einverständnis eines Nutzers oder Mitglieds werden dessen persönliche Daten nicht an Dritte weitergegeben. Davon ausgenommen sind Dienstleistungspartner der Betreiberin, die beispielsweise zur Bestellabwicklung die Übermittlung von Daten benötigen, sowie die Fälle einer gesetzlichen Verpflichtung zur Datenweitergabe. In jedem Fall beschränkt sich der Umfang der übermittelten Daten auf das erforderliche Minimum. Die Betreiberin speichert persönliche Daten der Nutzer auf verschiedene Art und Weise. Diese Informationen entstehen durch Angabe des Nutzers sowie durch eine Nutzung der angebotenen Dienste. Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, dass seine persönlichen Daten vom Betreiber in elektronischer Form gespeichert werden. Die gespeicherten Daten werden dazu benutzt, ein Funktionieren von PT zu ermöglichen und den Nutzern einen besseren Service bieten zu können.

7. Immaterialgüterrechte
Sämtliche Inhalte, welche die Betreiberin auf PT bereitstellt, wie Texte, Graphiken, Logos, Buttonsymbole, Bilder, Audio und Videoclips, digitale Downloads, Datenzusammenstellungen und Software, sind Eigentum der Betreiberin oder ihrer Inhaltezulieferer und sind urheberrechtlich geschützt. Jede Nutzung über den Rahmen dieser AGB hinaus ist nur mit vorgängiger schriftlicher Zustimmung der Betreiberin und gegen Vergütung erlaubt. Ein Nutzer kann selbständig eigene Inhalte (wie Kommentare, Blog-Einträge oder Fotos) auf PT veröffentlichen. Der Nutzer gewährt der Betreiberin für diese eigenen Inhalte ein nicht-exklusives, unentgeltliches, unbefristetes, unwiderrufliches und unterlizenzierbares Recht zur Nutzung, Vervielfältigung, Modifizierung, Adaptierung, Veröffentlichung, Übersetzung, zum Vertrieb und zur Anzeige dieser Inhalte weltweit in jeglichen Medien. Die Betreiberin veröffentlicht auf Bilder, die einzelne oder eine Gruppe von Personen zeigen, und zu deren Veröffentlichung die Zustimmung der Abgebildeten vorliegt oder nicht erforderlich ist. Unabhängig von einer allfällig früher erteilten Zustimmung kann jede abgebildete Person schriftlich per Email (an delete@partytracker.ch) verlangen, dass ihr Bild von PT gelöscht wird.

8. Haftung der Betreiberin
Die Betreiberin lehnt jede Haftung für wirtschaftliche, körperliche oder immaterielle Schäden ab, die sich aus der Nutzung von PT oder der Mitgliedschaft ergeben. PT enthält Links auf andere Webseiten und bindet Inhalte von Dritten direkt auf PT ein. Die Nutzung dieser externen Inhalte untersteht ausschliesslich den Bedingungen des jeweiligen Anbieters. Die Betreiberin übernimmt keine Haftung für das Zugänglichmachen von externen Inhalten und allfällige Folgeschäden. Die auf PT publizierten Informationen können jederzeit ändern. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen übernimmt die Betreiberin keine Gewähr. Die Betreiberin kann in keinem Fall verantwortlich gemacht werden für Daten, die im Rahmen der bereitgestellten Dienste verloren gehen, gelöscht oder falsch versandt werden. Die Betreiberin übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und den Inhalt der Angaben in den Kontodaten der Mitglieder oder für sonstige durch Nutzer generierte Inhalte. Die Betreiberin übernimmt keine Haftung für den eventuellen Missbrauch von Informationen. Die Betreiberin behält sich das Recht vor – geht jedoch keinerlei derartige Verpflichtung ein -, den Inhalt jedweden Textes sowie eingesandter Fotos bzw. Grafikdateien auf die Einhaltung von Gesetz und Recht hin zu überprüfen und, wenn nötig, zu ändern oder zu löschen. Die Betreiberin bemüht sich, den jederzeitigen, ordnungsgemässen Betrieb von PT sicherzustellen, aber garantiert weder die ununterbrochene Nutzbarkeit bzw. Erreichbarkeit der PT noch haftet sie für technisch bedingte Übertragungsverzögerungen oder Ausfälle. Beispielsweise kann es durch technische Störungen oder auch notwendige Wartungsarbeiten zu einer vorübergehenden Unterbrechung kommen. Die Betreiberin haftet nicht für die unbefugte Kenntniserlangung von persönlichen Nutzerdaten durch Dritte (z. B. durch einen unbefugten Zugriff von “Hackern”, Ausserirdischen oder Geheimdiensten auf die Datenbank). Die Betreiberin kann ebenso nicht dafür haftbar gemacht werden, dass Angaben und Informationen, welche die Nutzer selbst Dritten zugänglich gemacht haben, von diesen missbraucht werden. Alle Nutzer stellen Partytracker und seine Mitarbeiter bzw. Beauftragten für den Fall der Inanspruchnahme wegen vermeintlicher oder tatsächlicher Rechtsverletzung und/oder Verletzung von Rechten Dritter durch von ihnen im Zusammenhang mit der Nutzung der Plattform vorgenommenen Handlungen und/oder der Buchung von Medialeistungen, insbesondere dem Einstellen von Inhalten (z.B. Veranstaltungsbeschreibungen oder Werbung) von sämtlichen sich daraus ergebenen Ansprüchen Dritter frei. Darüber hinaus verpflichten sich Veranstalter, Werbetreibender, alle Kosten zu ersetzen, die Partytracker durch die Inanspruchnahme durch Dritte entstehen. Zu den erstattungsfähigen Kosten zählen auch die Kosten einer angemessenen Rechtsverteidigung.

9. Beendigung und Übertragung
Die Betreiberin ist berechtigt, jederzeit ohne Angabe von Gründen den Zugriff auf die Dienstleistungen von PT und auf das Konto des Mitglieds ganz oder teilweise abzulehnen, auszusetzen oder dauerhaft zu sperren. Die Betreiberin behält sich das Recht vor, die Informationen, Inhalte und das Konto eines Mitglieds ganz oder teilweise zu löschen. Ein Mitglied ist jederzeit berechtigt, sein Konto ohne Angabe von Gründen selbständig in den Einstellungen seines Kontos zu deaktivieren. Vorbehalten bleibt die Archivierung von Daten im Rahmen gesetzlicher Aufbewahrungsvorschriften oder wenn die Aufbewahrung zur Rechts- oder Strafverfolgung erforderlich sein könnte. Die Betreiberin ist jederzeit berechtigt, die Erbringung der Dienste der Plattform mit oder ohne Angabe von Gründen ganz oder teilweise an Dritte abzutreten oder einzustellen.

10. Verantwortlichkeit und Pflichten des Nutzers und Mitglieds
Der Nutzer oder das Mitglied verpflichtet sich, PT nicht missbräuchlich zu nutzen, insbesondere: • über sie kein diffamierendes, anstössiges oder in sonstiger Weise rechtswidriges Material oder solche Informationen zu verbreiten. Insbesondere betrifft dies pornographische, rassistische, volksverhetzende oder vergleichbare Inhalte, die gegen geltende Gesetze und gegen die guten Sitten verstossen. • sie nicht zu benutzen, um andere Nutzer oder Mitglieder zu belästigen (einschliesslich Spam), zu bedrohen oder die Rechte (einschliesslich Persönlichkeitsrechte) anderer Nutzer, Mitglieder oder Dritter zu verletzen. • keine Daten in das System einzubringen, die einen Computer-Virus (infizierte Software) oder Software oder anderes Material enthalten, welches gesetzlich (z. B. durch das Urheber-, Marken- oder Patentrecht) geschützt ist, es sei denn, der Nutzer hat die Rechte daran oder die erforderlichen Zustimmungen hierfür. • keine E-Mails oder sonstige Nachrichten für andere Nutzer oder Mitglieder abzufangen und dies auch nicht zu versuchen. • E-Mails und vergleichbare Nachrichten an Nutzer oder Mitglieder ausschliesslich zum Zweck der Kommunikation zu versenden und keine Werbung zu machen für kommerzielle Events, Webseiten, Produkte oder Dienstleistungen durch entsprechende Kommentare, Grafiken, Bilder und unter Zuhilfenahme sonstiger Möglichkeiten von PT. • keine Kettenbriefe, Schneeballsysteme oder Multi-Level-Marketing zu betreiben. • in Verbindung mit der Nutzung von PT keine Software oder Scripts zu verwenden, ausgenommen Schnittstellen oder Software, die dem Nutzer im Rahmen der auf PT angebotenen Dienste zur Verfügung gestellt werden. • jede Handlung zu unterlassen, die geeignet ist, die Funktionalität oder Funktionsfähigkeit von PT zu beeinträchtigen. Der Nutzer und das Mitglied verpflichtet sich, für seine eigenen Kommentare und Inhalte nur die deutsche oder englische Sprache zu verwenden. Die Verbreitung und öffentliche Wiedergabe von Inhalten Von PT ist dem Nutzer und Mitglied untersagt. Er ist verpflichtet, E-Mails und andere Nachrichten vertraulich zu behandeln und diese nur mit ausdrücklicher vorheriger Zustimmung des Absenders Dritten zugänglich zu machen. Dies gilt auch für Namen, Telefon- und Faxnummern, Adressdaten, E-Mail-Adressen und/oder URLs. Der Nutzer und das Mitglied verpflichtet sich, die Betreiberin von jeglicher Haftung und von allen Verpflichtungen, Aufwendungen und Ansprüchen, die sich aus Schäden wegen Verletzung der AGB, insbesondere Beleidigung, übler Nachrede, Verletzung von Persönlichkeitsrechten, wegen des Ausfalls von Dienstleistungen für andere Nutzer oder Mitglieder, wegen der Verletzung von Immaterialgütern oder sonstiger Rechte ergeben, auf erste Aufforderung hin freizustellen. Die Freistellungsverpflichtung bezieht sich auch auf die Kosten, die zur Abwehr solcher Inanspruchnahmen erforderlich sind.

11.Ticketing
Die Betreiberin ist nicht selbst Veranstalter der angebotenen Veranstaltungen, sondern fungiert als Agentin von mehreren Veranstaltern. Vertragliche Beziehungen bezüglich der Veranstaltungen bestehen ausschliesslich zwischen dem/der Ticketkäufer/in und dem jeweiligen Veranstalter. Mit der Bestellung von Tickets beauftragt der/die Ticketkäufer/in die Urban Agency Events AG mit der Abwicklung des Kartenkaufes sowie deren Zustellung.

12. HAFTUNGSAUSSCHLUSS
Für Vermögens-, Personen- und Sachschäden im Zusammenhang mit Organisation und Durchführung von Veranstaltungen übernimmt die Betreiberin keine Haftung. Die Betreiberin schliesst insbesondere jegliche Haftung aufgrund von Absagen und Verschiebungen von Veranstaltungen oder wegen deren fehlerhafter Organisation und Durchführung aus. Für die Richtigkeit der durch Partytracker verbreiteten Informationen wird keine Gewähr geleistet. Insbesondere garantiert die Betreiberin weder für die Korrektheit noch für die Vollständigkeit der Informationen. Betreiberin haftet nicht für Schäden, welche infolge Nutzung der Partytracker-Internetseite durch Störung, Unterbrüche und Überlastungen des EDV-Systems des Benutzers entstanden sind. Desgleichen haftet die Betreiberin nicht für Schäden aus Übermittlungsfehlern oder aus anderen Mängeln.

13. Gültigkeit des Tickets
Den Vorschriften des Veranstalters, welche bei diesem auf Anfrage erhältlich sind, ist Folge zu leisten. Der/die Ticketkäufer/in anerkennt diese Vorschriften ausdrücklich, insbesondere bezüglich der darin enthaltenen Sicherheitsauflagen, Alters- und weiteren Zutrittsbeschränkungen sowie etwaiger anderer Vorschriften. Jeglicher Missbrauch der Tickets ist untersagt. Den Anweisungen des Veranstaltungspersonals ist Folge zu leisten. Bei Zuwiderhandlung droht der Ausschluss von der Veranstaltung. Tickets sind nur gültig, sofern sie über einen offiziellen Vertriebskanal der Urban Agency Events AG bezogen und vollständig bezahlt worden sind. Der/die Ticketkäufer/in muss selber sicherstellen, dass sein/ihr Selfprint-Ticket vor Missbrauch (z.B. widerrechtliches Kopieren, Verändern oder Ausdrucken durch Unberechtigte) geschützt ist. Tickets sind vor Feuchtigkeit, Schmutz, Beschädigung sowie mechanischen oder optischen Einwirkungen etc. zu schützen. Der QR Code muss lesbar sein. Ebenfalls muss der/die Ticketkäufer/in selbst sicherstellen, dass seine/ihre Tickets bei Eventdurchführung bezahlt ist/sind. Zu beachten sind hier insbesondere die Verarbeitungsfristen der einzelnen Zahlungsmittel.

14. Umtausch oder Rückgabe
Rückgabe oder Umtausch der Tickets ist generell ausgeschlossen. Bei Verschiebungen von Veranstaltungen sind die Tickets automatisch für das Verschiebungsdatum gültig. Wird eine Veranstaltung abgesagt, so können die Tickets innerhalb von 30 Tagen ab Bekanntgabe der Absage durch Partytracker zum Nennwert zurückgegeben werden. Der Rückforderungsanspruch des/der Ticketkäufers/Ticketkäuferin richtet sich ausschliesslich gegen den Veranstalter (Vertragspartner) und ist grundsätzlich bei diesem geltend zu machen. Die Betreiberin ist indessen berechtigt aber nicht verpflichtet, noch nicht an den Veranstalter weitergeleitete und/oder von diesem zurückvergütete Beträge namens des Veranstalters dem/der Ticketkäufer/Ticketkäuferin zurückzuerstatten. Rücknahme der Tickets und Rückzahlung der Ticketkosten erfolgen gegebenenfalls durch diejenige Kaufstelle, die das Ticket ausgegeben hat.

15. Umschreiben von personalisierten Tickets auf eine andere Person
Der Veranstalter entscheidet alleine, ob und zu welchen Konditionen personalisierte Tickets auf eine andere Person umgeschrieben werden dürfen. Wird ein Umschreiben erlaubt, kann immer nur der Erstkäufer Tickets umschreiben lassen. Entscheidet ein Veranstalter, eine Veranstaltung zu verschieben oder einen Veranstaltungsort zu ändern, gilt das Ticket unabhängig von den Verschiebungsgründen für das Verschiebungsdatum respektive den neuen Veranstaltungsort. Es liegt im Ermessen des Veranstalters zu entscheiden, ob Tickets zurückgegeben, zurückerstattet oder umgetauscht werden können.

15.2 Bei Tickets für Bergbahn-Leistungen kann nach Massgabe der anwendbaren Tarif- und Beförderungsbedingungen des Veranstalters ausnahmsweise ein Anspruch auf Rückgabe und Rückerstattung und/oder Umtausch bestehen. Rückgabe, Rückerstattung und/oder Umtausch erfolgen dabei ausschliesslich durch den jeweiligen Veranstalter, in keinem Fall aber durch Partytracker.

16. Schlussbestimmungen
Sollte eine Bestimmung dieser Bedingungen unwirksam oder unvollständig sein oder werden, so bleiben die übrigen Klauseln in ihrer Gültigkeit unberührt. Die unwirksame Bestimmung gilt durch eine solche Bestimmung ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Gleiches gilt für etwaige Vertragslücken. Soweit nichts anderes vereinbart ist, kann der Nutzer und alle Erklärungen an die Betreiberin per Email abgeben oder diese per Fax oder Brief übermitteln. Die Betreiberin kann Erklärungen gegenüber dem Nutzer oder Mitglied per Email an die Adresse übermitteln, die das Mitglied in seinem Konto angegeben hat. Erfüllungsort ist der rechtliche Sitz der Betreiberin. Es gilt ausschliesslich materielles schweizerisches Recht unter Ausschluss des Internationalen Privatrechts und des ins schweizerische Recht übernommenen UN-Kaufrechts. Soweit rechtlich zulässig, ist der Gerichtsstand der rechtliche Sitz der Betreiberin. Darüber hinaus kann ein Nutzer oder Mitglied auch an seinem allgemeinen Gerichtsstand oder an jedem weiteren Ort, an dem eine gesetzliche Zuständigkeit besteht, gerichtlich in Anspruch genommen werden.

Stand 21.11.2019

1. INTEGRIERENDER BESTANDTEIL AGB GEGENÜBER TICKETKÄUFERN
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) mit Ticketkäuferinnen und Ticketkäufern (siehe Members) bilden integrierenden Bestandteil dieser AGB für Auftraggeber bzw. Veranstalter.

2. HAFTUNGSAUSSCHLUSS GEGENÜBER VERANSTALTERN
Die Services von Partytracker werden ausdrücklich ohne Mängelgewähr und ohne Verfügbarkeitsgewährleistung bereitgestellt. Partytracker haftet somit gegenüber Veranstaltern, Agenturen oder anderen Anspruchsgruppen nicht für Mehraufwand, Schäden und Folgeschäden, welche durch die Nutzung der Partytracker Plattform, der Partytracker Scanning App und anderen Partytracker Softwarelösungen entstanden sind. Insbesondere haftet Partytracker nicht für Schäden oder Mehraufwand, welche infolge von Störungen und Unterbrüchen der Plattform und anderer Softwarelösungen oder aus Übermittlungsfehlern entstehen. Die Kontrollpflicht betreffend Einstellungen und Angaben im Partytracker System, insbesondere von Datum, Ticketpreisen, Kontingenten und anderen Veranstaltungsdaten liegt ohne Ausnahme bei den zuständigen Veranstaltern, bzw. bei den zuständigen Agenturen. Für die Richtigkeit der durch Partytracker verbreiteten Informationen wird keine Gewähr geleistet. Insbesondere garantiert Partytracker weder für die Korrektheit noch für die Vollständigkeit der Informationen. In jedem Fall, und besonders bei für den Auftraggeber eigens erstellten Softwarelösungen und programmierten Zusatzfunktionen, ist der Auftraggeber verpflichtet, die Funktionalität des Systems und Richtigkeit der Angaben umgehend zu kontrollieren und Partytracker gegebenenfalls umgehend über vorliegende Mängel oder Fehler zu informieren. Die Nutzung der Partytracker App ist kostenlos. Der Veranstalter verpflichtet sich, die App nicht an Drittpersonen weiterzugeben und haftet für den daraus entstandenen Schaden.

3. VERSCHIEBUNG UND AUSFALL VON VERANSTALTUNGEN
Wird eine Veranstaltung verschoben, sind die Tickets automatisch für die Ersatzveranstaltung gültig. Eine Ersatzveranstaltung muss hierbei kumulativ die folgenden Kriterien erfüllen: 1. Gleiche oder gleichwertige Künstler, 2. Gleiche oder gleichwertige Location, 3. Gleich- oder höherpreisige Ticketkategorien, 4. Aufschaltung der Ersatzveranstaltung im Partytracker System innerhalb von 60 Tagen nach Datum der Eventverschiebung, 5. Durchführung der Ersatzveranstaltung innerhalb von 90 Tagen nach geplantem Datum der verschobenen Veranstaltung. Wenn keine entsprechende Ersatzveranstaltung aufgeschaltet und durchgeführt wird, so gilt die Veranstaltung spätestens 60 Tage nach Datum der Eventverschiebung als ausgefallen und wird dementsprechend bearbeitet. Veranstaltungen, wo die Durchführung einer Ersatzveranstaltung aufgrund ihrer Natur für die Ticketkäufer/innen nicht zumutbar ist, werden bei nicht fristgerechter Durchführung als Eventausfälle behandelt. Fällt eine Veranstaltung ohne Ersatztermin aus, hat der Auftraggeber dem/der Ticketkäufer/in die Ticketkosten vollständig zurückzuerstatten. Partytracker als Auftragnehmerin (Agentin) ist berechtigt aber nicht verpflichtet, die Tickets zu stornieren und dem/der Ticketkäufer/in die Ticketkosten zurückzuerstatten. Diese Transaktionen verursachen bei den Zahlungsprovidern und Vorverkaufsstellen Kosten. Die Stornogebühr für den Auftraggeber beträgt in diesem Fall 5% des Ticketpreises. Partytracker wird eine solche Rückabwicklung nur übernehmen, sofern die erhaltenen Beträge noch nicht an den Auftraggeber weitergeleitet oder von diesem wieder zurückerstattet wurden.

4. HAFTUNG FÜR KORREKTE UND SICHERE DURCHFÜHRUNG DER VERANSTALTUNG
Der Auftraggeber haftet für eine gesetzeskonforme und sichere Durchführung seiner Veranstaltung. Der Auftraggeber erlässt wo nötig spezielle Vorschriften für die Durchführung seiner Veranstaltung und macht diese dem Publikum zugänglich. Bei Verschiebung und Ausfall einer Veranstaltung haftet der Auftraggeber für die frühzeitige und korrekte Kommunikation gegenüber dem Auftragnehmer und gegenüber den Ticketkäufern. Der Auftraggeber haftet gegenüber dem Auftragnehmer für alle im Zusammenhang mit einer fehlerhaften Organisation oder Durchführung und für alle im Zusammenhang mit einer Veranstaltungsverschiebung oder einem Veranstaltungsausfall anfallenden Kosten und Schäden, worunter auch aus Sicht des Auftragnehmers notwendige juristische Schritte und kommunikative Aktivitäten wie z.B. die öffentliche Absage der Veranstaltung fallen.

5. ZAHLUNGSABWICKLUNG
Der Auftraggeber räumt dem Auftragnehmer das Recht ein, seine Leistungen direkt mit den dem Auftraggeber zu vergütenden Ticket-Einnahmen zu verrechnen und den Netto-Betrag an den Auftraggeber weiterzuleiten. Die Ausbezahlung der bar und über Rechnung bezahlten Tickets an den Auftraggeber erfolgt bis spätestens 14 Tage nach Durchführung der Veranstaltung. Die Ausbezahlung der über Kreditkarte bezahlten Tickets an den Auftraggeber erfolgt bis spätestens 14 Tage nach Vergütung durch sämtliche Kreditkarten-Institute. Sämtliche Preise verstehen sich exkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer (derzeit 7,7%). Partytracker behält sich das Recht vor, bei wiederkehrenden Veranstaltungen auch vor Durchführung sämtlicher Veranstaltungen Gelder an den Veranstalter auszuzahlen.

6. MAHNWESEN
Bei Nicht-Bezahlen der Rechnung stellt Partytracker dem/der Ticketkäufer/in eine 1., 2. und 3. Mahnung (mit Betreibungs- oder Inkassoandrohung) zu. Für noch unbezahlte Tickets am Event ist der Auftraggeber verantwortlich. Der Auftraggeber hat die Möglichkeit auf www.partytracker.ch eine Liste aller unbezahlten Tickets auszudrucken. Beim elektronischen Scanning werden unbezahlte Tickets zudem angezeigt. Partytracker empfiehlt dem Veranstalter, den Kaufpreis für unbezahlte Tickets direkt am Event einzuziehen oder vorab die Tickets zu stornieren oder durch Partytracker stornieren zu lassen, damit diese am Event nicht mehr gültig sind. Zieht der Veranstalter die noch unbezahlten Beträge direkt an Event ein, muss er dies Partytracker melden, damit die betroffenen Ticketkäufer nicht angemahnt werden. Dem Veranstalter ist bewusst, dass bei bestimmten Zahlungsarten (z.B. Lastschrift, Bankeinzug, PayPal oder Kreditkarte) das Risiko einer Rückbuchung durch den/die Ticketkäufer/in besteht und dass allein der Veranstalter dieses Risiko zu tragen hat. Rückbuchungen, die nach bereits erfolgter Auszahlung an den Veranstalter erfolgen, werden dem Veranstalter zuzüglich einer Rückbuchungsgebühr gemäss jeweils gültiger Preisliste in Rechnung gestellt.

7. RÜCKTRITT VOM VERTRAG UND ABWEICHUNGEN
Der Vertrag gilt bis zur Durchführung und Abrechnung der jeweiligen Veranstaltung(en). Der Auftraggeber nimmt zur Kenntnis, dass der Auftragnehmer aus wichtigen Gründen vom Vertrag zurücktreten und den Verkauf der Tickets stoppen kann. Die bis zum Zeitpunkt des Rücktritts aufgelaufenen Leistungen des Auftragnehmers werden verrechnet. Bei Vertragsrücktritt durch den Auftraggeber werden bereits aufgelaufene und pauschale Kosten zu marktüblichen bzw. mit diesem Vertrag akzeptierten Preisen in Rechnung gestellt. Abweichungen von den schriftlichen Verträgen zwischen Partytracker und den Auftraggebern sind nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart werden. Sollten einzelne Punkte eines Vertrages unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. Auf das gesamte Vertragsverhältnis zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer ist materielles Schweizer Recht anwendbar. Ausschliesslicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder in Zusammenhang mit dieser Vereinbarung ist Zürich. Bei Auftraggebern mit Sitz oder Wohnsitz im Ausland behält sich Partytracker das Recht vor, wahlweise auch am Sitz des Vertragspartners Klage zu erheben.

8. DATENSCHUTZ
Die Datenschutzerklärung ist integraler und bindender Teil dieser AGB. Der Auftraggeber räumt dem Auftragnehmer das Recht ein, eventbezogene Daten an Dritte zu Eventvermarktungszwecken, insbesondere zur Aufschaltung auf Eventplattformen, weiterzuleiten. Der Auftraggeber verpflichtet sich, Personendaten von Ticketkäufern, Anmeldungs- oder Akkreditierungskunden, welche ihm vom Auftragsnehmer zwecks Vertragserfüllung zur Verfügung gestellt werden, nur im gesetzlich zulässigen Rahmen zu nutzen und bei einer allfälligen Speicherung die notwendigen Sicherungsmassnahmen zu ergreifen. Ebenfalls verpflichtet sich der Auftraggeber, die notwendigen Vorkehrungen zu treffen, um seine Systeme sowie seine Zugangsdaten zum Partytracker System vor einem Zugriff durch Unbefugte zu schützen.

9. ÄNDERUNG DER AGB
Partytracker behält sich vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit ohne Angabe von Gründen zu ändern. Dies wird den Auftraggebern durch Publikation auf der Website kommuniziert. Widerspricht der Auftraggeber den angepassten Bestimmungen nicht innerhalb von sechs (6) Wochen, gelten diese als akzeptiert.

Stand 21.11.2019